Alttextilien und Schuhe

Sie haben Kleidungsstücke und Schuhe, die unnötig Ihre Schränke zum Überquellen bringen? Sie wollen sich von T-Shirts, Pullovern, Hosen oder Röcken trennen, da diese nicht mehr zu Ihnen passen? In Bonn gibt es zahlreiche Hilfsorganisationen, die auf Kleiderspenden angewiesen sind und damit bedürftige Menschen unterstützen. Adressen, um Ihre Kleidungsstücke und Schuhe zu spenden, finden Sie in unserer Broschüre: „Gesucht und gefunden“.

Ergänzend zu den gemeinnützigen und legalen Sammlungen im Bonner Stadtgebiet bieten wir eine eigene Alttextilsammlung an. Deutschlandweit werden immer noch sehr viele Alttextilien und Schuhe über die Restmülltonne entsorgt. Alttextilien sind eine wertvolle Ressource mit hohem ökologischen Potential. Sollten die Alttextilien nicht mehr in einem einwandfreien Zustand sein, sodass diese für Kleiderspenden nicht mehr infrage kommen, nutzen Sie unser Angebot der Alttextilcontainer.

Was gehört dazu:

  • Gesammelt werden Alttextilien und Schuhe unabhängig des Zustandes, allerdings ohne fest eingebaute elektronische Teile wie LED-Beleuchtung in Jacken und Schuhen, Wärmeelemente in Handschuhen etc. Diese gelten zu den Elektrokleingeräten und müssen separat entsorgt werden. Wichtig ist, dass die Alttextilien in Säcken oder Tüten verpackt und Schuhe paarweise gebündelt in den Container eingeworfen werden.

Zu beachten gilt:

  • Unsere Container sind orangefarben, beziehungsweise graualuminiumfarben mit orangefarbenen Streifen. Sie sind am Logo gut zu erkennen. Etwa 100 Sammelcontainer sind bereits aufgestellt. Sie werden von uns turnusmäßig entleert. Das Angebot ergänzt die gemeinnützigen und legalen Sammlungen im Bonner Stadtgebiet. Die Standorte der Alttextilcontainer sind im Stadtplan vermerkt. Verlinkung zum Stadtplan. Die Erlöse, die aus der kommunalen Sammlung von Altkleidern erwirtschaftet werden, fließen in vollem Umfang in die Müllgebühren ein und kommen so den Bonner Bürger*innen direkt zugute. Sammelaufrufe und Containerbeschriftungen sollten Sie sehr genau lesen und kritisch hinterfragen. Immer wieder wird eine gemeinnützige Sammlung vorgetäuscht, zum Beispiel durch Verwendung von frei erfundenen emotional klingenden Vereinsnamen.

Zusätzliche Informationen:

  • Neben finanziellen Gründen stehen die Abfallvermeidung und Daseinsvorsorge im Vordergrund. Unabhängig vom Tagespreis für Alttextilien, stellt wir eine regelmäßige Entleerung der Container auch sicher, wenn der Wiederverkaufswert sinkt. Mit Hilfe des flächendeckenden Sammelsystems für Altkleider und Schuhe wird Bonn ein unattraktiver Standort für illegale Altkleider-Sammlungen. Dies hat zur Folge, dass der "Wildwuchs" von zahlreichen illegalen Sammelbehältern eingedämmt und die gemeinnützigen Einrichtungen, wie Hilfsorganisationen und Kleiderkammern, geschützt werden. So können die Alttextilien sozial verträglich über Container verwertet werden, die bonnorange gemeinsam mit karitativen Verbänden im ganzen Stadtgebiet zur Verfügung stellt. Die Containerstandplätze werden von uns sauber gehalten, was zu einer Verbesserung des Straßenbilds führt. Weitere Informationen zur Verwertung erhalten Sie beim Fachverband Textilrecycling.