Aktionen für den Mehrweg

Den offiziellen Startschuss der Kampagne gab die Pressekonferenz im Juli 2019. Auf dieser wurde die Kampagne von den Verantwortlichen der bonnorange AöR sowie den Partner*innen auf dem Münsterplatz in Bonn vorgestellt. Hierfür gab es als Fotomotiv und späteres Element der Guerilla-Aktion eine aufgestellte 2 mal 3 Meter hohe Wand, auf der die Einwegbechern als Berg aufgehäuft abgebildet sind, die in Bonn anfallen. Weitere Kampagnenmotive waren fünf bekannte Gesichter Bonns: Max Kugel (Bäcker), Valeska Kröll (Bar-Besitzerin), Stephanie Lemke (Friseurin), Michael Doutch (Künstler 1zwo3) und Ronny Behrendt (Mitarbeiter bonnorange). 

Ein besonderes Highlight folgte im September. Hier wurden knapp 30 Bäume in Bonn zu grünen Botschaftern. An ausgewählten und mit dem Forstamt Bonn abgestimmten Bäumen wurden Aluminiumschilder mit einem speziellen Schutz für die Bäume aufgehängt. Weitere Aktionen der Kampagne waren ein 15-sekündiger Werbespot, der auf den Infoscreens im öffentlichen Personennahverkehr lief, Plakatwerbung mit den Kampagnenmotiven, um Aufmerksamkeit zu generieren und die Initiative in die Stadt zu tragen. Weiterhin lagen drei Postkartenversionen in Bonner Institutionen und Gastronomiebetrieben aus (Bild der Postkarten) und die Wagenflotte erhielt eine neue Motivreihe. Dazu hatte das Theater- und Tanzprojekt der Stadt Bonn und deren Partnerstadt Minsk zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Plastikmüll geladen. Weiterhin folgte eine Podiumsdiskussion zum Thema Plastikvermeidung im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung.

Begleitet wurden und werden alle Aktionen auf dem eigenen Instagram Kanal @werdecupster. Über ihn lassen sich Informationen zur Abfallvermeidung, Tipps und Tricks sowie Fakten über Kaffee abrufen. Auch unterstützen verschiedene Influencer*innen den Instagram Kanal und taggen in ihren Stories #werdecupster und #bonngehtdenmehrweg. Das ausschließlich positive Feedback der Instagram User*innen zeigt, dass die Initiative zur richtigen Zeit ins Leben gerufen wurde.

Von Innen nach außen:

Um ein Zeichen zu setzen stellte auch die Kantine von bonnorange im Laufe des Sommers 2019 ihren Ausschank auf ein Mehrwegbechersystem um. Alle Mitarbeiter*innen erhielten den eigens für „Werde Cupster“ designten und limitierten Mehrwegbecher.