Winterdienst

In der Winterzeit fahren unsere Mitarbeiter*innen, die sonst die Straßenreinigung durchführen, Sondereinsätze. Ab 4 Uhr morgens, an Sonn- und Feiertagen ab 6 Uhr, stehen unsere Mitarbeiter*innen sowie unsere speziell ausgerüsteten Fahrzeuge bereit, führen Sicherungsfahrten durch, befreien Straßen, Radwege und Plätze von Schnee und Eis. Denn alle Bürger*innen sollen im Winter innerhalb geschlossener Ortslagen sicher an ihr Ziel kommen können. . Wenn Frost herrscht, lassen wir die Kehrmaschinen stehen, da diese gegen die Staubentwicklung mit Wasser arbeiten, welches gefrieren würde. Wir rücken mit Räum- und Streufahrzeugen aus und wo wir mit unseren Fahrzeugen nicht hinkommen, da räumen und streuen wir von Hand.

Wie bei der Straßenreinigung bestehen beim Winterdienst Pflichten sowohl für die Bundesstadt Bonn als auch für die Grundstückseigentümer*innen. Wir von bonnorange räumen und streuen im Auftrag der Bundesstadt Bonn die Straßen sowie selbstständige und verkehrswichtige innerstädtische Radwege. Den Winterdienst auf Geh- und Radwegen obliegt den Grundstückseigentümer*innen.

Auch wenn es überall wichtig ist, wir können nicht allerorts gleichzeitig sein. Deshalb arbeitet unser Winterdienst in Prioritätsstufen. Verkehrswichtige Straßen mit gefährlichen Stellen, unmittelbare Krankenhauszufahrten, Steigungsstrecken des öffentlichen Personennahverkehrs und Ortsdurchfahrten klassifizierter Straßen werden vorrangig behandelt. Wir bitten Sie, Ihre Autos so zu parken, dass die breiten Winterdienstfahrzeuge gut durch die Straßen kommen. Falsch geparkte Autos erschweren oft unsere Arbeit. Das kostet wertvolle Zeit, die wir anderorts benötigen. Hier sollten wir alle gut zusammenarbeiten, um eine sichere Mobilität in der Stadt zu gewährleisten.

Egal, ob die Glätte durch das Gefrieren von nassen Straßenabschnitten, Kondensationsglätte durch das Gefrieren von Feuchtigkeit oder durch Niederschlag hervorgerufen wird, um die größtmögliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten, werden, nach entsprechender Wettervorhersage, diese sogenannten Präventivtouren gefahren, auch wenn das Thermometer Plusgrade zeigt. Wir starten mit den Präventivtouren werktags um 4 Uhr (am Wochenende um 6 Uhr), damit noch vor dem Einsetzen des Berufsverkehrs gefährliche Stellen wie Brücken kontrolliert und präventiv mit Sole versorgt werden können. Bei Niederschlägen sind wir von bonnorange mit allen verfügbaren Winterdienstleistenden und Geräten im Einsatz.

Bedingt durch die Wetterlage kann es vorkommen, dass die Abfallentsorgung nicht in dem gewohnten Umfang aufrechterhalten werden kann. Dies betrifft vor allem Straßen in Höhenlagen. In solchen Situationen (andauernder Schneefall, Eisbildung etc.) informieren wir Sie in unseren aktuellen Meldungen.