Laubzeit

Für die Stadtreinigung und alle Grundstückseigentümer*innen in Bonn stellt der Herbst alljährlich eine große Herausforderung dar.

Tipps für die Laubzeit

Sie können die Blätter entweder selber kompostiert, über die Biotonne entsorgen oder zu den Grüncontainern bringen. Bitte achten Sie darauf, dass die Blätter nicht auf die Straße, in Straßenrinnen, Einlaufschächte und Gräben gekehrt oder maschinell mit Laubsaugern oder Laubblasgeräten dorthin gelangen. Das Laub soll auch nicht auf den Baumscheiben (der Boden um das untere Ende eines Baumstamms) abgelagert werden.

Laub, das stark mit anderen Abfällen verunreinigt ist, muss über die Restabfalltonne oder als Kofferraumladung bei einem der Wertstoffhöfe entsorgt werden.

Bei einem Befall mit der Miniermotte oder dem Buchsbaumzünsler müssen befallene Gartenabfälle besonders behandelt werden. Damit sich der Schädling nicht weiter ausbreitet, dürfen die Reste der Pflanzen auf keinen Fall über die Grüncontainer entsorgt oder den eigenen Kompost verwertet werden, da der Schädling dort überlebt und weiterwandern kann. Mit Miniermotte oder Buchsbaumzünsler befallene Pflanzenreste können bei den Wertstoffhöfen als brennbarer Abfall gebührenfrei abgegeben oder gut verpackt in einem normalen Abfallbeutel mit der Aufschrift "Miniermotte" oder "Buchsbaumzünsler" zur Restabfallsammlung bereitgestellt werden.