bonnorange arbeitet rund 2.000 Stunden an Karneval

Pressemeldungen

Startklar für die närrischen Tage in Bonn. Weiberfastnacht naht und somit auch der Höhepunkt der fünften Jahreszeit: Es finden wieder zahlreiche Karnevalszüge statt. Sobald der Zoch kütt, werden Kamelle gefangen und für Strüssjer jebützt, dabei bleibt auch eine große Menge Abfallreste auf den Straßen und am Straßenrand liegen.

Weiberfastnacht naht und somit auch der Höhepunkt der fünften Jahreszeit: Es finden wieder zahlreiche Karnevalszüge statt. Sobald der Zoch kütt, werden Kamelle gefangen und für Strüssjer jebützt, dabei bleibt auch eine große Menge Abfallreste auf den Straßen und am Straßenrand liegen. Daher wissen alle Jecken in Bonn: Der letzte Wagen ist immer (bonn)orange. Damit die Straßen schnellstmöglich wieder sauber sind, werden die Rückstände der närrischen Tage von der Stadtreinigung in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft von bis zu 62 Mitarbeiter*innen im gesamten Stadtgebiet entlang der Zugstrecken beseitigt.

Der Startschuss fällt mit den ersten Veedelszügen am 15. und 16. Februar, wenn die Stadtreinigung mit 20 Mitarbeiter*innen, drei Kompaktkehrmaschinen, einem Sperrmüllwagen, zwei Doppelkabinern, und einem Papierkorbwagen im Einsatz ist. Den Höhepunkt bildet der Rosenmontagszug mit sieben Kompaktkehrmaschinen, zwei Kleinkehrmaschinen, vier Doppelkabinern, zwei Sperrmüllfahrzeugen, einem Container-Fahrzeug und drei Fahrzeugen zum Absperren der Zugstrecke, die zusammen mit 51 Mitarbeiter*innen aufgeboten werden, um alleine die Abfälle der Züge in der Bonner Innenstadt wieder von den Straßen zu kehren und so für ein sauberes Stadtbild zu sorgen.

Nach den Umzügen werden zunächst die Hauptwege und im Anschluss die Nebenwege gereinigt. Oftmals finden die Karnevalszüge an einigen Tagen gleichzeitig oder kurz hintereinander statt und so ist bonnorange auch hier an einem Tag mehrmals im Einsatz. Die Mitarbeiter*innen von bonnorange sind auch in der zweiten Wochenhälfte nach Rosenmontag noch unterwegs, um die Zugstrecken zu kontrollieren und bei Bedarf nach zu reinigen. Am Ende werden sie rund 2.000 Stunden gearbeitet haben.

Folgende Dienst- und Öffnungszeiten gelten an den Karnevalstagen:

An Weiberfastnacht (20. Februar 2020) sind die Verwaltung und die Wertstoffhöfe der bonnorange AöR von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Das Bürgertelefon Abfallberatung und Stadtsauberkeit, Telefon: 0228 - 555 27 20, ist von 7 bis 12 Uhr zu erreichen.

Die Straßenreinigung ist an diesem Tag vor allem im Rahmen der Karnevalsumzüge im Einsatz. Bei der Müllabfuhr gibt es keine Änderungen.

Am Freitag (21. Februar 2020) gelten die normalen Dienst- und Öffnungszeiten.

Am Rosenmontag (24. Februar 2020) sind Verwaltung, Wertstoffhöfe und die Grünannahmestelle am Friedhof Ückesdorf geschlossen. Das Bürgertelefon Abfallberatung und Stadtsauberkeit ist an diesem Tag nicht erreichbar.

Viele Mitarbeiter*innen der Straßenreinigung und Müllabfuhr sind bei den Rosenmontagszügen im Einsatz. Die Abfuhr der grauen Restmülltonnen bis zu einer Größe von 240 Litern ist im Abfallplaner aufgeführt oder kann auf www.bonnorange.de unter Abfuhrtermine nachgeschaut werden. Die verlegten Termine zur Leerung der 660- und 1.100 Liter Restmüllbehälter finden Sie online unter www.bonnorange.de/verlegung.

Tipp: Nutzen Sie ist die Abfallplaner-App. Hier werden auch die Leerungstermine und Verlegungen für die 660- und 1.100 Liter angezeigt.

Am Karnevalsdienstag (25. Februar 2020) gelten für die Verwaltung und die Wertstoffhöfe die normalen Öffnungszeiten. Das Bürgertelefon Abfallberatung und Stadtsauberkeit, Telefon: 0228 - 555 27 20, ist von 7 bis 16 Uhr erreichbar.

Sollte an den Karnevalstagen Winterdienst erforderlich sein, so wird dieser selbstverständlich gemäß dem Winterdienstkonzept durchgeführt.

Die bonnorange AöR wünscht allen Karnevalist*innen tolle Tage und bittet die Bonner*innen, Glasflaschen nicht zu zerschlagen. Glasscherben stellen eine Unfallgefahr sowohl für die Besucher*innen der Umzüge als auch für die Mitarbeiter*innen vor Ort dar und können die Fahrzeuge lahmlegen, was die Aufräumarbeiten verzögert.