Restabfall-Sortieranalyse in Bonn

Pressemeldungen

Wertstoffe im Abfall werden ermittelt: Vom 2. bis 6. März 2020 werden in der Bonner Innenstadt, Holzlar, Hoholz, Friesdorf und Buschdorf im Zuge der regulären Restabfallsammlung Stichproben genommen, um eine Analyse durchzuführen.

Wertstoffe im Abfall werden ermittelt

Vom 2. bis 6. März 2020 werden in der Bonner Innenstadt, Holzlar, Hoholz, Friesdorf und Buschdorf im Zuge der regulären Restabfallsammlung Stichproben genommen, um eine Analyse durchzuführen. Die bonnorange AöR hat damit ein Fachinstitut beauftragt, das die Zusammensetzung des Hausmülls in unterschiedlichen Siedlungsgebieten ermittelt.

Die bonnorange AöR verfolgt damit das Ziel, die getrennte Erfassung und Verwertung von Wertstoffen zu steigern. Um zu erkennen, welche Wertstoffe im Restabfall enthalten sind, wird eine Restabfall-Sortieranalyse durchgeführt. Zum schonenden Umgang mit Ressourcen gehört auch, sie zu recyceln. Indem die bonnorange AöR feststellt, welche Wertstoffe in den Bonner Siedlungsabfällen enthalten sind, können darauf aufbauend gezielte Maßnahmen entwickelt werden, um die Recyclingquote zu erhöhen und so einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die bonnorange AöR möchte die Bonner Bürger*innen vorab insbesondere darüber informieren, dass das mit der Analyse beauftragte Institut mit einem eigenen Fahrzeug fährt, welches ein ortsfremdes Kennzeichen besitzt. Die Sammlung wird von Mitarbeitenden der bonnorange AöR begleitet und die Bonner Bürger*innen werden gebeten, das Institut bei der Ausübung der Untersuchung zu unterstützen. Bei eventuellen Rückfragen, können sie sich an das Bürgertelefon Abfallberatung und Stadtsauberkeit unter 0228 - 555 27 20 wenden.