bonnorange holt Weihnachtsbäume kostenlos ab

Pressemeldungen

Umgang mit Abfällen von Weihnachten und Silvester. Über 110.000 Weihnachtsbäume und mehr als 33.000 Kilogramm Geschenkpapier müssen alleine in Bonn nach Weihnachten entsorgt werden. Hinzu kommen die Abfälle von Silvester.

Über 110.000 Weihnachtsbäume und mehr als 33.000 Kilogramm Geschenkpapier müssen alleine in Bonn nach Weihnachten entsorgt werden. Hinzu kommen die Abfälle von Silvester. Die Erfahrung der bonnorange AöR hat gezeigt, dass an diesen Tagen oft mehr Müll anfällt, als die vorhandenen Abfallbehälter aufnehmen können. Dann stellt sich die Frage: Wohin mit dem überschüssigen Festtagsmüll?

Restmüll, der nicht mehr in die Tonne passt, kann in gebührenpflichtige städtische Beistellsäcke gefüllt werden. Diese können einfach und bequem am Leerungstag der Restmülltonne daneben gestellt werden. Die Mitarbeiter*innen der bonnorange erkennen diese am Aufdruck und laden sie in den Müllwagen. Aufgepasst: Blaue oder andere Säcke werden nicht mitgenommen. Im Stückpreis von 3,50 Euro für 70 Liter sind die gesamten Kosten für den Abtransport und die umweltgerechte Entsorgung enthalten. Die Verkaufsstellen sind unter www.bonnorange.de/verkaufsstellen zu finden. Größere Mengen bis maximal 2 m³ können gebührenpflichtig an den Wertstoffhöfen angeliefert werden.

Papier und Pappe (blaue Tonne), sowie Altglas kann zusätzlich über die öffentlichen Sammelstellen entsorgt werden. Erfahrungsgemäß sind die Container in dieser Zeit stark frequentiert sind. Daher rät die bonnorange im Sinne eines nachhaltigen Weihnachtsfestes, Kartons und Papiere (Kalenderblätter etc.) als Geschenkverpackung zu verwenden. Gefaltete Kartons und Schachteln nehmen im Container und in der blauen Tonne weniger Platz weg und Altglas sollte nach Möglichkeit nicht sofort nach dem Fest, sondern in kleineren Portionen zu Beginn des Jahres, wenn der normale Arbeitsalltag wieder begonnen hat, entsorgt werden. Alternativ zum öffentlichen Altpapiercontainer haben Bonner Haushalte und Gewerbebetriebe auch die Möglichkeit, bei bonnorange für ihre Adresse kostenlos blaue Tonnen zu bestellen: www.bonnorange.de/online-service. So können Kartonagen und Papier direkt vor der Haustür entsorgt werden.

Kostenlose Weihnachtsbaumentsorgung durch bonnorange

Die Bäume werden abgeschmückt im neuen Jahr mitgenommen. Dafür müssen sie gründlich von Lametta & Co. befreit werden, denn die Tannenbäume werden zu Kompost verarbeitet. Reste des Christbaumschmucks würden den Kompost verunreinigen. Die Abfuhrtermine für die Weihnachtsbaumabfuhr stehen im Abfallplaner 2020, der gerade erst an alle Haushalte verteilt wurde und sind unter www.bonnorange.de/abfuhrtermine zu finden. Ganz Eilige können die Tannenbäume auch kostenlos auf den Grünannahmestellen (www.bonnorange.de/gruencontainer) oder den Wertstoffhöfen abgeben.

Feuerwerksreste von Silvester gehören in die Restmülltonne, nachdem sie vollständig erkaltet sind.

Wert- und Schadstoffsammelstelle (Wertstoffhof) Bonn-Weststadt: Auf dem Gelände der Müllverwertungsanlage Bonn, Immenburgstraße 22, Einfahrt über die Straße Am Dickobskreuz, Tor 2

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-17 Uhr, Sa. 8-12 Uhr, Telefon: 0228 - 711 7152.

Wert- und Schadstoffsammelstelle (Wertstoffhof) Bonn-Bad Godesberg: Weststraße 11, Einfahrt über die Südstraße

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-17 Uhr, Sa. geschlossen. Telefon: 0151- 19 50 23 91.

Heiligabend, Silvester und an allen gesetzlichen Feiertagen sind unsere Wertstoffhöfe geschlossen. Alle diese Informationen können auch ganz bequem über die kostenlose Abfall-App der bonnorange abgerufen werden.

Zur Berechnung der über 110.000 Weihnachtsbäume wurden die vom Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger genannte Zahl von 27 Millionen Bäumen auf die Anzahl der Haushalte in Deutschland umgerechnet und diese Quote auf die rund 170.000 Haushalte in Bonn angewendet. Die mehr als 33.000 Kilogramm Geschenkpapier ergeben sich aus der Hochrechnung von geschätzten 100 Gramm Geschenkpapier pro Bürger*in.