Stadtreinigung/Straßenreinigung

Neben der Müllentsorgung regelt bonnorange AöR im Auftrag der Bundesstadt Bonn die Sauberkeit von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen im Stadtgebiet sowie der Fußgängerzonen in der Innenstadt. Die Häufigkeit der Arbeiten richtet sich nach der Lage, Anzahl der Fußgänger, dem üblichen Verschmutzungsgrad und ähnlichem. Welche Straßen wie oft gereinigt werden, ergibt sich aus dem Straßenverzeichnis der Straßenreinigungssatzung. Gemäß dieser Satzung ist den jeweiligen Anliegern die Reinigung der Bürgersteige (und bei Straßen der Reinigungsklasse V auch der Fahrbahn) übertragen. Straßenreinigungssatzung, Straßenverzeichnis und Gebührenordnung finden Sie hier. Für die Sauberhaltung der Bürgersteige, Fußwege und Verbindungswege ist der jeweilige Eigentümer des anliegenden Grundstücks bzw. der von ihm beauftragte Mieter, Hausmeister oder Fachfirma verantwortlich.

Alle Bonnerinnen und Bonner können natürlich auch einen wichtigen Beitrag zur Sauberkeit ihrer Stadt beitragen: nichts achtlos wegwerfen, sondern Abfallbehälter benutzen, Müll nicht an Containerstandplätzen liegenlassen und als Hundebesitzer den Hundekot entfernen. Auch Hinweise auf wilde Müllkippen oder verunreinigte Containerstandorte aus der Bevölkerung sind ein wichtiger Beitrag. Am Bürgertelefon Abfallberatung & Stadtsauberkeit: 0228 - 555 27 20 werden Fragen beantwortet und Hinweise zu wilden Müllablagerungen entgegen genommen und zur Beseitigung der Missstände an die zuständigen Stellen weitergeleitet.