Sperrmüll auf Abruf

Das Piloprojekt "Sperrmüll auf Abruf" wird derzeit mit 20 Prozent der Bonner Haushalte getestet. 
Schon jetzt sind die Vorteile von Sperrmüll auf Abruf erkennbar. Dazu gehören u.a.:

  • Bedarfsgerechte, kostenlose Abholung zu den gewünschten Terminen
  • Reduzierung von "Sperrmüll-Tourismus" und illegalem, wildem Müll
  • Senkung der Reinigungskosten für die Stadtreinigung
  • Umfassende Sperrmüll-Beratung
  • Weiterverwendung, Wiederverwertung bzw. richtige Entsorgung


Mit unserem Online-Formular können Sie bequem die Abholung Ihres Sperrmülls beauftragen. Hierbei können Sie sich einen individuellen Termin aussuchen. Das Angebot „Sperrmüll auf Abruf“ gilt ausschließlich im Pilotgebiet. Die Haushalte im Pilotprojektfinden im Abfallkalender in der Spalte "Sperrmüll" einen entsprechenden Hinweis. Wenn Sie nicht am Pilotprojekt teilnehmen, finden Sie Ihre festen Sperrmülltermine im Abfallplaner.

Online-Formular

Bedarfsgerechter Service

Bei Sperrmüll auf Abruf kann jeder Haushalt bei Bedarf Sperrmüll anmelden, entgeltfrei und so oft er benötigt. Das bedeutet: Bonner Bürger*innen können selbst über die Abfuhr von sperrigem Abfall entscheiden, statt auf nur vier jährliche Termine angewiesen zu sein.

Ein wichtiger Vorteil der Abholung von Sperrmüll auf Abruf ist die Reduzierung von sogenanntem "Sperrmüll-Tourismus" und "Sperrmüll-Fledderei", die einen großen Einfluss auf die Stadtsauberkeit haben: Bei festen Anfuhrterminen wird der Sperrmüll von Dritten nach brauchbaren Gegenständen durchsucht und nicht benötigte Gegenstände in Ortsrandlage illegal als wilder Müll entsorgt. Das bedeutet für die Stadtreinigung zusätzliche 30.000 Euro Reinigungskosten pro Jahr.

Ein weiterer positiver Aspekt ist die Beratung: Über 4.000 Tonnen aussortierter Gegenstände gehören nicht in den Sperrmüll und verursachen jährliche Kosten von 620.000 Euro, die von allen Gebührenzahler*innen getragen werden müssen. Bei der Anmeldung können sich Bonner Bürger*innen direkt beraten lassen – so wird vermieden, dass nicht zum Sperrmüll gehörende Gegenstände an den Straßenrand gestellt werden. Zusätzlich können Wege zur Weiterverwendung, Wiederverwertung bzw. richtiger Entsorgung aufgezeigt werden, um ebenfalls Kosten zu senken.

Seit Anfang 2018 testen wir in einem Pilotprojekt das Angebot "Sperrmüll auf Abruf". Dazu wurde die Sperrmüllabholung für rund 20 Prozent der Haushalte in Bonn umgestellt. Statt der gewohnten vier festen Termine, wird Sperrmüll nun nach Voranmeldung abgeholt. Die Entscheidung, ob das Pilotprojekt stadtweit umgesetzt wird, trifft der Rat der Bundesstadt Bonn zu gegebener Zeit. Durch die Anmeldung der Gegenstände für die Sperrmüllabfuhr können unsere Mitarbeiter*innen Sie bei der Anmeldung individuell über alternative Entsorgungswege der noch brauchbaren Gegenstände informieren und so aktiv zu Abfallvermeidung und Weiterverwendung beitragen. Gleichzeitig wird von diesem Pilotprojekt ein deutlich saubereres Stadtbild und eine reibungslosere Abfuhr erreicht.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Um eine Abholung im Wunschzeitraum zu ermöglichen, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung. Sie können Ihre persönliche Sperrmüllabholung auch telefonisch unter 0228 - 555 272 22 25 (Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr) beauftragen.