12.10.2017

Neues Leben für alte Dienstkleidung

Ausgemusterte Arbeitskleidung, die nicht mehr den erforderlichen Ansprüchen gerecht wird, wird nun ein neues Leben gegeben. "Nutzen statt wegwerfen" ist das Motto von Upcycling. Gemeinsam mit dem Verein Ermekeilinitiative e.V. erschaffen Flüchtlingen aus scheinbar "nutzlosen" Stoffen, zum Beispiel Notebook-Taschen oder "Schlafsäcke" für das Handy. Diese Stücke werden abhängig vom Produkt zum Preis von 5 bis zu 30 EUR verkauft, zunächst jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr, Zugang zum Haus 8 über das Gartentor in der Reuterstraße neben Haus Nummer 61, 53115 Bonn, Haus 8.

Die Arbeitskleidung der Müllwerker und Stadtreiniger der bonnorange AöR ist auffällig und funktionell, aber als besonders modisch würden die wenigsten sie bezeichnen. Mit Hilfe der Ermekeilinitiative wird sich dies aber schnell ändern. Denn die ausgemusterte Arbeitskleidung wird, nach dem Waschen, der Ermekeilinitiative zur weiteren Verarbeitung überreicht. Mit der durch die bonnorange gestiftete Industrienähmaschine, können die Jacken und Hosen zu nützlichen Taschen und Handyhüllen umgewandelt werden.

Der Erlös wird von der Ermekeilinitiative für gemeinnützige Arbeit verwendet. So wird damit z.B. Flüchtlingen das Kochen eigener Gerichte in den Räumen des Vereins ermöglicht. Betreut werden diese Arbeiten neben einigen Ehrenamtlichen durch eine Person, die der Verein dank einer Spende einer Bonner Rechtsanwaltskanzlei beschäftigen kann.