18.06.2019

Umweltfreundlich unterwegs

Müll hinter einer Parkbank

© bonnorange AöR

Viele Anlässe laden zu Reisen, Picknicks und Ausflügen ein. Dabei fallen oft größere Mengen an Einwegverpackungen an. Besonders in Parks, Grün- und Freizeitanlagen und an Badeseen, aber auch an Autobahnraststätten finden sich diese Hinterlassenschaften leider häufig wieder. Daher appelliert die Abfallberatung: Achten Sie bitte auch bei Ihrer Freizeit darauf, öffentliche Plätze sauber zu hinterlassen, und nutzen Sie dies als Ihren persönlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur gegenseitigen Rücksichtnahme.

So reisen oder picknicken Sie, ohne Müll zu hinterlassen:

  • Nutzen Sie als Verpackung für Ihren Proviant Brot- und Obstdosen. Diese können Sie auch während des Urlaubsaufenthaltes oder später wieder zuhause verwenden.
  • Füllen Sie Getränke in wieder befüllbare Flaschen oder Thermoskannen. So hat man immer das Lieblingsgetränk dabei und spart die Kosten für Einwegverpackungen.
  • Packen Sie "richtiges" Geschirr und Besteck oder wieder verwendbares Campinggeschirr ein.
  • Achten Sie beim Getränkekauf unterwegs auf Mehrweg-Pfandflaschen, denn Abfallvermeidung ist umweltfreundlicher als Recycling. Standardflaschen wie zum Beispiel für Mineralwasser kann man an jedem beliebigen Ort wieder zurückgeben.

Fallen trotz aller guten Vorsätze unterwegs leere Verpackungen an, entsorgen Sie diese bitte in den Sammelstationen an den Raststätten oder in öffentlichen Abfallkörben - die nachfolgenden Besucher werden es Ihnen danken.

Weitere Informationen: hier