bonnorange gibt Secondhand-Tipps

Aktuelles Pressemeldungen

Kleidung gebraucht online shoppen statt neu kaufen?

Kleidung hat sich durch den Fast-Fashion-Boom längst zur billigen Massenware entwickelt. Die oftmals schlechte Qualität der Textilien fördert zudem die daraus resultierende Wegwerfkultur. Ein Lichtblick: der Markt für Secondhand-Mode wächst und die Weitergabe von ausgemusterter Kleidung über Online-Marktplätze wird immer beliebter.

Gerade in den ersten Monaten der Corona-Pandemie haben viele Menschen die Situation zum Anlass genommen, ihren Kleiderschrank zu ordnen und sich von unliebsam gewordenen Kleidungsstücken zu trennen. Dabei haben sich mittlerweile neben Spenden und der Weitergabe über stationäre Angebote vor allem Online-Secondhand-Shops sowie Apps für den Kauf und Verkauf gebrauchter Kleidung etabliert.

In einem neuen Beitrag in der Rubrik „Tipps & Tricks“ auf www.bonnorange.de beschäftigt sich die bonnorange AöR mit der Frage, ob Secondhand wirklich nachhaltiger als der Neukauf von Kleidung ist und gibt darüber hinaus Tipps, wo sich ausgemusterte Kleidungsstücke online weiterverkaufen lassen. Der Artikel ist unter dem Link ttps://www.bonnorange.de/nachhaltigkeit/tipps-tricks/tipps-tricks/online-secondhand-kleidung-verkaufen-shoppen verfügbar.