Gebühren

Informationen:

Gebühren für die Abfallentsorgung

Abfallsatzung

Gebührenermäßigungen

Die von Ihnen zu entrichtenden Gebühren sind abhängig vom Volumen Ihrer Restmülltonne. Durch die Vermeidung von Abfall und durch die Nutzung der Getrenntsammelsysteme lassen sich die Gebühren reduzieren. Wer an den in Bonn angebotenen Verwertungsmaßnahmen teilnimmt (Gelbe Tonnen / Säcke, Altglas- und Altpapiersammlung, Biomüllsammlung bzw. Eigenkompostierung, separate Entsorgung von Elektrogeräten), kann für die Restmülltonne auf Antrag das absolute Mindestvolumen von 10 Litern pro Person und Woche in Anspruch nehmen. Für eine vierköpfige Familie wäre dies bei 14-täglicher Abfuhr beispielweise eine 80-Liter-Tonne. Ansonsten gilt ein Regelmüllvolumen von 15 Litern pro Person und Woche. Müllgefäße können auch über den Online-Service bestellt werden.

Bitte bedenken Sie, dass mit den Abfallentsorgungsgebühren nicht nur die Kosten für die Restmüllabfuhr, sondern auch viele andere Leistungen zu finanzieren sind. Dazu gehören zum Beispiel die Sperrmüllabfuhr, Biomüllentsorgung, Sammlung und Entsorgung von Schadstoffen (gefährlichen Abfällen) und von Elektrogeräten.