Aluminium

Dazu gehören:

  • Verpackungen aus Aluminium
  • Gegenstände aus Aluminium

Gebühren:

ohne zusätzliche Gebühren (gebührenfrei)

Entsorgung:

Aluminiumabfälle können wie folgt entsorgt werden: Verpackungen über die Gelbe Tonne/den Gelben Sack, sonstige Gegenstände aus Aluminium über die Metallcontainer auf den Wert- und Schadstoffsammelstellen oder den Schrotthandel.

Information:

Primärrohstoff für die Herstellung von Aluminium ist Bauxit, ein aluminiumhaltiges Gestein, das unter großem Energie- und Landschaftsverbrauch abgebaut wird. Bei der Wiederverwendung von Altaluminium werden gegenüber der Neuproduktion nur noch 5-10 % der Energie benötigt. Trotz der deutlichen Energieeinsparung beim Recycling ist aber auch hier an Aluminiumvermeidung zu denken.

Wegen der Umweltbelastung bei der Neuproduktion eignet sich Aluminium für Gebrauchsgütiger vor allem dann, wenn sie eine lange Lebensdauer haben. Für nicht vermeidbares Aluminium lohnt sich die Getrenntsammlung. Fast Food, aufwendig verpackte Snacks in Schnellrestaurants und Fertiggerichte aus dem Supermarkt haben eines gemeinsam: Sie verursachen eine große Menge Abfall. Dieser ist vermeidbar!

Denken Sie daran:
Schnelles Essen - schneller Müll.