Altreifen

Dazu gehören:

PKW-Autoreifen

Entsorgung:

Alte Autoreifen mit und ohne Felgen werden in der Regel von Reifenhändlern angenommen. Adressen erhalten Sie über das Branchenbuch.

Ein Satz Altreifen ohne Felgen  kann auch gebührenpflichtig (als Kofferraumladung für 15 €) bei den Wert- und Schadstoffsammelstellen abgegeben werden.

Information:

Bundesweit fallen jährlich ca. 340.000 t Altreifen an. Der herkömmliche Autoreifen besteht aus: 36 % Kautschuk, 24 % Ruß, 24 % Gewebe, 10 % Ölen und Harzen sowie Zinkoxid (Tiltmann 1991).

Abfallvermeidung: Runderneuerte Reifen kaufen, denn sie benötigen laut Branchenerhebung nur ein Sechstel der Rohölmenge, die für die Neufabrikation notwendig ist. Sie sind laut Bundesverband und Vulkaniseur-Handwerk e.V. genauso verkehrssicher wie neue Reifen.