Abfallentsorgung

Wir haben viel zu bieten

Mit der Müllabfuhr verschwindet der Müll aus unseren Augen. "Aus den Augen, aus dem Sinn" denken die meisten über das Thema Müll. Was es aber bedeutet , mit den Mengen an Müll und Wertstoffen fertig zu werden, die in einer Stadt von mehr als 314.000 Einwohnern erzeugt werden, macht sich kaum jemand klar. 2011 war dies eine Menge von etwa 169.000 Tonnen an Restmüll, Sperrmüll und Wertstoffen, wovon über 59 % einer stofflichen Verwertung zugeführt werden konnten.

Das tun wir für Sie

Dafür, dass das alles funktioniert, sorgen bei uns insgesamt 166 tatkräftige Mitarbeiter aus 13 Nationen, die mit 46 LKW`s im gesamten Stadtgebiet unterwegs sind.

Ihre regelmäßigen Aufgaben sind sehr vielfältig:

  • Abfuhr der 65.594 grauen Restmülltonnen und über 5000 Großcontainer für Restmüll
  • Abfuhr der zur Zeit rund 47.300 Biotonnen
  • Abfuhr von mehr als 51.700 Papiertonnen sowie die Papierbündelsammlung
  • Leerung der 264 Papieriglus an öffentlichen Plätzen
  • Neuaufstellung, Aus- und Umtausch von Restmüll, Biomüll und Papiertonnen
  • viermal pro Jahr Sperrmüllabholung in rund 2500 Straßen
  • Einsammlung von Gartenabfällen an 30 mobilen Grüncontainerstandorten
  • Abfuhr der festen Container für Gartenabfälle von 12 Friedhöfen
  • Abfuhr von 70 Abrollcontainern im Stadtgebiet
  • Aufstellung und Abholung von speziellen Abfallbehältern für Veranstaltungen
  • Annahme von verschiedenen Wertstoffen, gefährlichen Abfällen und Elektrogeräten an zwei stationären Sammelstellen

Wussten Sie schon?

Wir bieten Ihnen einen Rundumservice ohne zusätzliche Gebühren für Sonderleistungen zu verlangen.

Mit uns können Sie immer rechnen

Um das Abfall- und Wertstoffaufkommen der über 165.000 Bonner Haushalte und über 16.000 Gewerbetreibender mit der vorhandenen "Manpower" zu bewältigen und die Fahrzeuge optimal auszulasten, ist das Bonner Stadtgebiet in unterschiedliche Reviere für die Hausmüll-, die Sperrmüllabfuhr sowie der Wertstofftonnen aufgeteilt. Restmülltonnen bis 240 Liter Fassungsvermögen werden vierzehntäglich abgefahren, die Reviere in der Innenstadt ein- bis zweimal wöchentlich. Die Abfallgroßbehälter mit einem Fassungsvermögen von 660 Litern oder 1100 Litern werden je nach Bedarf ein- bis fünfmal wöchentlich geleert. Dabei erfolgt die Müllabfuhr in Bonn im Vollservice, d.h. die im Stadtgebiet aufgestellten Restmülltonnen und -container werden von den Mitarbeitern aus den Müllboxen und in der Innenstadt sogar manchmal aus Kellern an die Straße geholt. Unsere Mitarbeiter laufen im Schnitt 12-25 km pro Tag zu Fuß, das entspricht ca. der Strecke von Bonn nach Köln. Dabei bewegen sie insgesamt durchschnittliche Müllmengen, die einem Gewicht von 150 Sack Zement entsprechen. Und das bei Wind und Wetter!

Wir haben Männer für alle Fälle.

Egal was passiert, unsere Männer in orange sind vor Ort. Außer der regulären Abfallbeseitigung erledigen sie auch noch eine Reihe außergewöhnlicher oder saisonaler Aufgaben, wie z.B.:

  • Beseitigung von angeschwemmtem Müll bei Hochwasser oder nass gewordener Gegenstände aus überfluteten Kellern bei Unwettern
  • Unterstützung der Straßenreinigung bei Karnevalszügen und der Großkirmes "Pützchens Markt" oder anderen Großveranstaltungen
  • Einsammlung von Weihnachtsbäumen nach den Festtagen

Eine gute Adresse - unsere beiden Wert- und Schadstoffsammelstellen

An zwei Wertstoff- und Schadstoffsammelstellen im Stadtgebiet können Bonner Bürgerinnen und Bürgern ohne zusätzliche Gebühren gefährliche Abfälle (Schadstoffe), Wertstoffe und Elektrogeräte anliefern. Brennbare Abfälle, die außer der Reihe angefallen sind, werden kostenpflichtig als PKW-Kofferraumladung angenommen. Diesen Service nutzen bis zu 300 private Anlieferer pro Tag. Die Kollegen vor Ort haben im Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen schon so Einiges erlebt. Vom Chinaböller bis zur Handgranate oder Flaschen ohne Etikett mit übel riechenden, undefinierbaren Flüssigkeiten, unsere versierten Ver- und Entsorger finden für alles eine sichere und umweltgerechte Lösung.